Ihr Service- und Beratungsexperte
für Technologie- und Innovationsförderung.

KOOPERATIONEN
SCHNELL.CHECK

Niederösterreich: Neue Wirtschaftsförderung 2014-2020

Landesrat Bohuslav: Niederösterreich setzt auf Wachstum, Wettbewerbsfähigkeit und Nachhaltigkeit

Mit der neuen EU-Programmplanungsperiode startet auch das neue Wirtschaftsförderungsprogramm des Landes Niederösterreich. Dabei sollen Unternehmen bei ihren Bestrebungen zu Wachstum, Wettbewerbsfähigkeit und Nachhaltigkeit unterstützt werden. Angeboten werden unterschiedliche Finanzierungsinstrumente sowie umfassende Serviceleistungen. Im Bereich der klassischen Investitionen setzt man vermehrt darauf, den Zugang zu Finanzierungen durch die Übernahme von Risiko (Haftungen) sowie Bereitstellung von Eigenkapitalinstrumenten (Beteiligungen) zu erleichtern.

Für Schwerpunkte, Leitprojekte und umweltrelevante Maßnahmen werden darüber hinaus auch Förderungen in Form von Zuschüssen angeboten. „Mit den neuen Förderangeboten wird so auf den aktuellen Unternehmerbedarf reagiert“, erläutert Wirtschaftslandesrätin Petra Bohuslav, „durch die Forcierung von Haftungen und Beteiligungen wird die Aufnahme von Krediten für Investitionen erleichtert.“

Unternehmen können bei drei zentralen Finanzierungsanlässen unterstützt werden: Investitionen, Unternehmensentwicklung sowie Forschung und Innovation. So gibt es einerseits Unterstützungen für bauliche, maschinelle oder umweltrelevante Investitionen. Schwerpunkte werden dabei auf ausgewählte Themen ausgerichtet und zeitlich befristet. „Nachdem sich die Rahmenbedingen in der Wirtschaft laufend ändern, kann so flexibel und rasch auf die Bedürfnisse der Betriebe reagiert werden“, so Landesrätin Bohuslav. Andererseits werden Maßnahmen zur Weiterentwicklung des Unternehmens wie beispielsweiseKooperationen sowie Innovations- und Forschungsaktivitäten unterstützt.

Neben den Finanzierungshilfen, die über die NÖBEG zur Verfügung gestellt werden, werden seitens des NÖ Wirtschaftsressorts auch Infrastrukturen sowie Dienstleistungen in Form von thematischen Programmen angeboten. Die neuen Richtlinien gelten ab 1. Juli 2014. Ab diesem Zeitpunkt sind Informationen unter www.noel.gv.at/wirtschaftsfoerderung verfügbar.

01.07.2014, Quelle: Presseinformation von Landesrätin Dr. Petra Bohuslav für Wirtschaft, Tourismus, Technologie und Sport

Rückfragehinweis:
Büro Landesrätin Dr. Petra Bohuslav
Mag. Lukas Reutterer
T: 02742/9005-12026
E: lukas.reutterer@noel.gv.at

Presseaussendung unter ausschließlicher inhaltlicher Verantwortung des Aussenders

About Susan F